ruegencacher.de

.: Geocaching auf Deutschlands größter Insel :.

Unser Tradispezialist

Immer mit vollem Einsatz dabei

 

Wer kennt sie nicht, die genialen Tradis rund um Sellin, die inzwischen nicht nur Rüganer Insidern bekannt sind, sondern in diesem Sommer auch vielen Urlaubern den Aufenthalt auf der Insel sehr versüßen und zu einem echten Aushängeschild für Tradis auf Rügen geworden sind. Viele Cacher kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Begriffe wie: „Super Idee!“, „Absolut Klasse!“, „Tolle Ausführung!“ oder „Hammer Versteck!“ fallen in fast jedem Log. Wer steckt eigentlich hinter dem Namen davjeg? Wer hat all diese tollen Einfälle? Ein kleiner Blick hinter die Kulissen dieser genialen Tradi-Schmiede sei erlaubt… ;)

 

In der letzten Juliwoche war ich mal wieder in Sellin unterwegs, um einige fällige Cachekontrollen zu machen und bei dieser Gelegenheit musste ich natürlich endlich Davjeg’s neueste Streiche (Hundeschule, Im Wald, Pilze sammeln) suchen und finden. Es waren mal wieder ausschließlich großartige Verstecke dabei, die ich so in dieser perfekten Ausführung noch nirgendwo anders gesehen habe. Nein, stimmt nicht ganz, die Ryckswimmer-Caches in Greifswald sind auf dem gleichen Spitzenlevel!

Am Abend traf ich dann David zu einem kleinen Plausch, wie so häufig, wenn ich mal in dieser Ecke Rügens bin, um mich mit ihm mal wieder über Cache und die Welt auszutauschen, Cachekontrolle bei Pilze sammeln inklusive. Viel Zeit hatte er leider nicht, denn in der Touristensaison herrscht immer Hochbetrieb in der Gaststätte & Ferienpension Seeblick in Seedorf, wo David arbeitet und wo ja auch in der Nähe sein Pausencache liegt! Wer will, kann ihn gerne mal dort besuchen und sich ein paar heiße Tipps von ihm persönlich abholen, aber seid nicht enttäuscht, wenn es gerade ungünstig oder er unterwegs ist.

Wie mir Davjeg vor kurzem beim Rügencoinplausch in Bergen erzählte, geht seine Leidenschaft fürs Cache-Verstecken inzwischen soweit, dass Zitat: „…ich nachts von neuen Cacheideen träume und davon aufwache. Damit ich es nicht vergesse, mache ich mir häufig sofort Notizen und gehe manchmal sogar in die Bastelwerkstatt, um das Geträumte sofort zu realisieren.“ Zitat-Ende

Davjeg bekennt sich sogar dazu, eher Cacherverstecker als Cachesucher zu sein, was ich sehr gut nachvollziehen kann, geht es mir doch manchmal ähnlich, auch ich hatte beim Verstecken eines großen Multis wie z.B. bei Meister Röhrich oder den drei Rattencaches zuweilen mehr Spaß als beim Suchen eines einfachen 0815-Tradis.

Ein paar sympathische Macken hat der cachende David aber auch. So ist alles, was höher als 4 Meter über dem Boden liegt, eine nahezu unüberwindbare Hürde für den guten davjeg, da er doch lieber mit beiden Beinen auf dem Boden bleibt. Zuschauen, wenn andere zu einem T5er in die luftige Höhen eines Kletterbaums aufbrechen, geht schon mal gar nicht! Als wir z.B. vor dem Event „Rügener Erfahrungsaustausch“ noch den Eichenallee T5 - Cache machten, konnte er gar nicht hinsehen und musste ein paar hundert Meter vom Baum weg gehen und sich anderweitig beschäftigen.

Und auch mit der Dunkelheit bei Nachtcaches im Wald hat David so seine Probleme. Zuerst wird versucht, den NC am Tage zu machen und mit einer starken Taschenlampe vielleicht die Reflektoren zu entdecken, so passiert beim Nachtcache von RudiG. Und wenn es nicht anders geht und wir dann doch mal zusammen einen richtigen NC bei Nacht machen wollen, dann kommt eine der hellsten Taschenlampen, die es zur Zeit auf dem Markt gibt (Fenix TK40), zum Einsatz. Wildscheinabwehrspray, Taschenmesser und weitere Verteidigungsutensilien gehören selbstverständlich zur Standardausrüstung. Aber er arbeitet an seinen Schwächen und es ist schon vorgekommen, dass er jetzt schon mal einen ausgesprochen guten Kletterbaum hoch geht. Beim Klettercache „Damit der See im Wald nicht ganz so alleine ist“ hat er die Dose schon berührt, konnte dann aber leider nicht weiter rankommen und loggen.

Eine lustige Anekdote möchte ich zum Abschluss noch erzählen. Als David und ich Ende 2009 zusammen in Prag gecacht haben, machten wir auch eine tolle Letterbox. Da der Weg zum Cache doch etwas länger war, überraschte uns die hereinbrechende Abenddämmerung (im Dezember wird es ja schon um 17.30 Uhr dunkel). Nur mit einer Taschenlampe ausgestattet, die für Davids Verhältnisse nur äußerst schwach den Weg beleuchtete, mussten wir einen steilen Hang hinauf. Obwohl nur 3 km von Prags Innenstadt entfernt, glaubte man sich im hintersten Tschechien, so abgeschieden war die Finalgegend. Tapfer hielt sich David bis zum Cache, doch auf dem Rückweg wäre er beinahe an einem Herzinfarkt gestorben. Nachdem wir den Hang wieder ein Stück herunter gekraxelt waren, musste David mal austreten. Und gerade in diesem Moment hörte er ganz nahe bei sich ein Knurren und Bellen. Vermutlich hatte sich uns ein Hund im Schutze der Dunkelheit genähert. Mit fast noch offener Hose stürmte der zu Tode erschrockene David den Hang hinab, nur weg von dem Vieh. Ich war nicht minder erschrocken und folgte ihm mit einem mulmigen Gefühl. An der Straße, wo uns ein paar Minuten später ein Bus zum Glück wieder schnell in die Zivilisation zurück brachte, beruhigte sich David jedoch wieder und wir lachten zusammen über das eben Erlebte.

Also David, mach weiter so! Wir freuen uns auf neue Tradi-Highlights aus deiner Werkstatt. Ach ja, und…… Alles Gute zum Geburtstag!!! ;););)

 

Nun soll natürlich auch MX-Hero zu Wort kommen...

Ich habe ein besonderes Verhältnis zu unserem "Traddispezialisten". Ich kenne Ihn nun doch schon etwas länger und durch Ihn bin ich zum Geocachen gekommen.

Aber von Anfang an:

Meine Schwester war im Jahre 2005 im Ausland unterwegs um sich vom stressigen Sommer zu erholen. Sie war hier und dort, hat dieses und jenes gesehen und das ein oder andere mitgebracht. Ein bisschen was für uns, für die Großeltern und ein bisschen was für sich selbst. Unter letztgenannten fiel dann auch der gute davjeg. :-) Er machte einen ganz gepflegten Eindruck und wurde von der Familie fröhlich, so fröhlich wie man als Bruder, Schwester bzw. Elternteil in so einer Situation sein kann, empfangen. Zunächst habe ich nicht so viel mit ihm zu tun gehabt, da es erstmal eine Fernbeziehung war und immer zwischen Rügen und davjeg seiner Heimatstadt Braunschweig hin und her gefahren wurde. Ein Jahr später war es dann soweit und davjeg ließ seinen Job und seine Wohnung in seiner alten Heimat zurück, um ein "echter" Rüganer zu werden.

Nun begann der eigentliche Spaß. Ich hatte mehr mit Ihm zu tun und erkannte recht schnell, dass wir wahrscheinlich ganz gut miteinander klar kommen würden. Was vielleicht daran lag, dass wir beide etwas technikbegeistert waren und irgendwie immer die neusten Sachen haben bzw. ausprobieren wollten. Somit ging uns selten der Gesprächsstoff aus. Nebenbei hat er eine Ausbildung / Umschulung angefangen, um hier oben einen vernünftigen Job finden zu können. Man hat gemerkt, dass er, in dem was er tut, immer sehr ehrgeizig war und heute auch immer noch ist. Dieser Ehrgeiz spiegelt sich bei seinen Traddis im Raum Sellin wieder. Klasse Umsetzungen von noch besseren Ideen, welche es hier bei uns auf der Insel vorher nicht einmal Ansatzweise gab. 

Jedenfalls kam er eines Tages zu mir, es war Anfang 2009, und meinte nur: "Hey, hast du schon vom Geocaching gehört?" Ich schaute Ihn etwas fragwürdig an. "Geo...wer?" "Geocaching! Nicht Geo...wer". Bekam ich als Antwort zu hören. Und schon begann er mir zu erklären, was denn das ist und worum es geht. So höre ich das erste mal von unseren schönen Hobby und war Anfangs etwas verwirrt und unsicher ob ich es mal versuchen sollte. Diese Unsicherheit verflog allerdings, nachdem ich meine erste Dose gefunden hatte. Ich war begeistert. Und so begann dann nach und nach das Aufrüsten der Ausrüstung. Wie schon erwähnt ist davjeg sehr ehrgeizig und mag neue Technik so gern wie ich. Das Kind im Manne eben. So wurde dann das erste GPS Gerät angeschafft. Angefangen hat es bei Ihm mit einem GPS Map60CSx. Er war begeistert von dem Gerät und hat es in höchsten Tönen gelobt (Tut er auch heut noch). Doch dann, was sah er auf einmal im Internet? Ein Oregon. Kaum 3 Tage später hatte er es in der Hand. Ich bediente mich zu dieser Zeit noch mit meinem Handy, funktioniert fast genauso gut und mir fehlte das Kleingeld für ein schönes handliches GPS Gerät. Mein Handy musste dann aber doch als "Geocachingsuchgerät" in Rente gehen. Ich habe nämlich von davjeg sein Oregon kostengünstig erworben. Und warum habe ich das von Ihm bekommen? Na weil es einen Nachfolger gab. :-)

Und dann hat er seine Bastelwerkstatt entdeckt. Er hatte bereits um die 400 Caches gefunden und ihm fiel auf, dass es doch nicht soooo viele selbstgebaute, bzw. extrem gut getarnte Geocachingdosen gibt und hat sich dies zur Aufgabe gemacht. Er wollte immer gemeinere Verstecke bauen und uns das Finden der Dosen so schwer wie möglich machen. Dosen, die man auf den ersten Blick nicht sieht, welche aber für Muggel offensichtlich sind. Ich finde, dass ist ihm sehr gut gelungen und es werden immer schwierigere Verstecke von ihm kommen, das ist sicher. Immer das Ziel vor Augen, einen Cache zu verstecken, an dem sich alle die Zähne ausbeißen und so gut getarnt ist, dass man niemals darauf kommen könnte, dass genau dort das Logbuch versteckt ist.

Der Tag wird ganz sicher kommen wo er diesen Cache in seiner Werkstatt baut, aber noch haben wir alles, was er uns präsentiert hat, gefunden. Mal mit und mal ohne Hilfe. 

In diesem Sinne, vielen Dank, lieber davjeg, für deine so wundervollen Dosen, die eine echte Bereicherung für die Insel sind. Deine Caches stehen nicht umsonst in der Statistik weit oben. Danke auch, dass du mich in dieses tolle Hobby geführt hast und und mir bei meinen Ideen gelegentlich mit Rat und Tat zur Seite stehst.

Wir freuen uns auf die nächsten "designed by davjeg" Dosen. :-)

Happy Birthday

Hier noch ein paar Bilder:

 Beim 1. Boddenevent in Greifswald

 

beim Loggen mit Kumpel MX-Hero in Prag


bei den Vorbereitungen zum 1. Rügener Event - Sand im Schuh

 

zwei (positiv) Verrückte am Strand ;)

 

bei einer gemeinsamen Cachetour auf Usedom (Seebrücke Ahlbeck)

...::: Bildergallerie :::...

 

Kommentare  

 
#9 RE: Unser TradispezialistVirtualboy 2010-08-20 23:08
Auch von mir nachträglich alles gute zum Geburtstag!
Grüße aus NVP
 
 
#8 RE: Unser Tradispezialisth1ghtower 2010-08-18 11:08
Besser spät als nie, aber auch von mir an dieser Stelle nochmal Alles Gute nachträglich! Vielen Dank für all deine tollen Dosen, bleib so wie du bist!
 
 
#7 RE: Unser TradispezialistDavid 2010-08-13 22:45
Herzlichen Dank an Lex und MX-Hero für diesen wirklich sehr schön geschriebenen und unterhaltsamen Bericht. Wir haben hier wirklich herzlich gelacht :lol:

Vielen Dank auch an alle Gratulanten hier in der Kommentarliste.

Gestern habe ich mich dann auch gleich auf den Weg gemacht um einen Neuen kniffeligen Tradi zu legen. Dies ist mir dann auch, so hoffe ich,gelungen ;-)
Es soll ja nicht einfacher werden :P

Gruß Davjeg

p.s. @Navigator-HST, beim nächsten Event können wir ja ein Wettleuchten veranstalten :lol:
 
 
#6 RE: Unser TradispezialistDieterGB23 2010-08-13 17:15
Herzlichen Glückwunsch nachträglich auch von uns!
Der Beitrag macht neugierig uns weckt die Vorfreude auf die vielen Caches, die wir auf Rügen noch nicht gemacht haben.

Dieter und Gudrun
 
 
#5 RE: Unser TradispezialistNavigatorHST 2010-08-12 12:48
So dann auch mal von uns hier die besten Glückwünsche zum Geburtstag! Möge dir deine Taschenlampe immer den Weg erhellen(ich muss unbedingt mal dein Fenix gegen meine LEDLenser antreten lassen :lol: ) Feier schön!
 
 
#4 Nadine & MarkusPoken 2010-08-12 11:44
Alles gute nachträglich zum Geburtstag auch von uns. Das dir alles immer gelingt was du dir vornimmst. Viel Glück Die Poken
 
 
#3 StefanSiGMa04 2010-08-12 10:07
Herzliche Glückwünsche zu Deinem Geburtstag auch von mir.
Ich wünsche Dir viel Zeit fürs Hobby, schöne Funde und jede Menge interessante Ideen.

Hier dein persönlicher Schutzengel für die nächsten Nachtcaches.
www.ruegencacher.de/images/stories/schutzengel.gif

Happy Hunting, Stefan
 
 
#2 Peter und MareikeRüganer 2010-08-11 19:42
Ja Hallo David von uns auch alles Liebe und gute zum Geburtstag mach weiter so.

Gruß die Rüganer 8)
 
 
#1 HansMaddinHansMaddin 2010-08-11 12:59
Hat er heute Geburtstag!?
Alles Gute zum Geburtstag David !

Auch von meiner Warte - weiter mit den tollen Dosen!!!

Grüße aus Berlin
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren