ruegencacher.de

.: Geocaching auf Deutschlands größter Insel :.

Vier Stralsunder in Schweden

 

Ende September brachen vier Stralsunder Cacher (Y-psilon, Glubosch, Virtualboy und lexparka) auf nach Schweden, um dort eine Woche Cache-Urlaub zu machen. Es wurde eine tolle erlebnisreiche und "entspannte" Woche, an deren Ende über 200 gefundene Dosen standen. Hier ein kleiner Fotoerlebnisbericht, viel Spaß beim Schmökern!

 

 

Tag 1 - Anreise

Nach dem kurzen Meet & Greet nach unserer Ankunft in Trelleborg machten wir uns auf den etwa 350 km langen Weg zu unserem Ferienhaus bei Uddevalla, etwa 80 km nördlich von Göteborg. Wir kamen dabei an vielen schönen Orten vorbei, für die wir gerne unterwegs mal angehalten haben und die unsere Autofahrt schön abwechslungsreich gestalteten.

Bildergalerie Tag 1


 


Tag 2 - Erkunden schöner Ecken in der Umgebung unseres Ferienhauses

Tolle Fotomotive und Ausblicke auf die Schärenküste und schön gebastelte Verstecke entdeckten wir, auch das Wetter spielte mit ( 13° bei bedecktem Himmel).

Bildergalerie Tag 2

 



Tag 3 - Auf nach Norwegen! Der Länderpunkt ruft!

Da das Wetter in Uddevalla und Umgebung an diesem Tag nur Regen und Nebel versprach, fuhren wir nach Norwegen, um dort ein paar schöne Caches zu machen. Ein paar interessante Letterboxen und ein alter Virtual lockten uns an. Es wurde ein anstrengender aber auch spannender und abwechslungsreicher Tag in Norwegen, der uns echt gefordert hat. Am Ende am späten Abend stand die komplette 25er Letterboxerunde, diverse Boni, der Virtual und einige Tradis auf unserer Logliste.

Bildergalerie Tag 3


 


Tag 4 - gemütliches Powertrailcachen

Nach dem harten Tag in Norwegen gönnten wir uns einen entspannten Tag mit ein paar wenigen Caches (nur 60 Dosen ;) ). Wir hatten viel Spaß beim Ein- und Aussteigen aus dem Auto, die paar Meter zum Cache laufen und natürlich bei der Suche selbst.Tolle einsame Stellen an den unzähligen kleinen Seen entdeckten wir dabei und es entstanden schöne Fotomotive.

Bildergalerie Tag 4 

 



Tag 5 - Cachen rund um Göteborg

In und um Göteborg lockten einige sehr alte Caches und eine Webcam. Das Wetter war etwas diesig, was den Spaß aber nicht minderte. Eine interessante Letterbox, die uns in eine Bücherei führte, wurde auch noch spontan gemacht.


Tag 6 - Nochmal Cachen rund um Uddevalla

Das Wetter war stürmisch, was den Spaß an der Suche nach Dosen in der Umgebung von Uddevalla aber in keinster Weise minderte. Kraxelboy kletterte elegant in die höchsten Wipfel von Tannen und Eichen oder die Felswände hinauf, Hut ab! Sogar zwei archivierte Dosen eines Powertrails lagen noch und konnten von uns gefunden werden.


Tag 7 - Rückreise über Gedser

Da die Reederei Stenaline in der Woche eine Fähre aus dem Betrieb genommen hatte, wäre unsere Fähre am Morgen um 8 Uhr von Trelleborg gefahren statt am Abend um 18 Uhr. So entschieden wir uns aus der Not eine Tugend zu machen und über die Öresundbrücke nach Dänemark und dort weiter nach Gedser zu fahren und mit der Fähre dort nach Rostock überzusetzen. So war der Rückreisetag nicht ganz verschenkt, denn so konnten wir links und rechts noch was an caches mitnehmen. Ein Earthcache, ein Virtual und einige Tradis standen am Ende dann zu Buche und etwas über 200 Caches insgesamt auf unserer Urlaubsliste.

Bildergalerie Tag 5 bis 7 

 

 

  

 

 

 

 

Kommentare  

 
#1 RE: Vier Stralsunder in SchwedenMr_Proper80 2014-10-21 20:08
Da habt ihr ja nen schönen Urlaub gehabt. Tolle Landschaft!
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren